BS Install. & Programme

Discussion in 'Software News und Updates' started by Manolito, Dec 28, 2008.

  1. Manolito

    Manolito New Member

    Hallo zusammen,
    habe mal eine allgemeine Frage zum Betriebssystem.

    Soll ich bei einer Neuinst. das BS auf "C" und die Programme (Office usw) auf
    "D" installieren oder alles auf C und D nur für Daten laßen? Was ist besser?

    Gruß
    Manolito
  2. Hoop

    Hoop New Member

    Ich würde sagen, es ist besser alles auf C: zu installieren und nur die Sachen die man nach einem Systemabsturz noch haben will auf eine separate Partition legen!
    Ich würde die Programme auf die BS-Partition legen, weil auch bösartige Software, oder was anderes die Ursache dafür sein könnte, dass man ein neues BS aufspielen muss!
    Wenn du die Programme dann auf der Partition liegen hast, auf der auch deine Daten liegen, wären die auch weg!
  3. LutzR

    LutzR <font color="#FF0000">Board Inventar</font><br><im

    Dazu gibt es sicherlich diverse Meinungen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass ich auf jeden Fall differenzieren würde. Eine Partition für das Betriebssystem ist auch für einfache Systemspiegelungen immer gut angebracht. Wichtige Systemprogramme habe ich grundsätzlich auch auf dieser Partition untergebracht. Auf einer zweiten Partition sollten die Anwender-Programme installiert sein.
    Grundsätzlich hängt so eine Aufteilung aber auch von der eigenen Nutzung und ggf. Sicherung ab. Wer z.B. oft installiert und ggf. auch testet, für den ist eine Aufteilung in jedem Fall angemessen. Man kann so schnell sein vielleicht "zerstörtes" Betriebssystem durch eine Rückspiegelung zurückholen. Die früher oft ins Feld gebrachten Geschwindigkeitsargumente sollten heute entfallen. Spürbare Vorteile bringt eine Aufteilung kaum noch. Wer aber selten defragmentiert wird mit einer Partition immer noch mehr Geschwindigkeitsverluste haben als mit zwei Partitionen.
    Wichtig ist immer noch der Datenbestand. Dieser sollte (muss) unbedingt auf eine zweite Partition (besser noch zweite Festplatte). Wenn man schon eine zweite Partition auf einer Festplatte benutzt, sollte diese eher am Ende als am Anfang stehen. Daten von defekten Festplatten sind dort ehr wieder abrufbar als vom Anfang.

    Fazit: Auf jeden Fall die Daten auf eine zweite Partition bzw. besser auf eine zweite Festplatte. Betriebssystem und Software kann man auf zwei Partitionen installieren (Vorteile bei Defragmentierungen und Systemabstzürzen, bei vorhandenen Systemspiegelungen). Wer regelmäßig defragmentiert und immer sein System inkl. Software spiegelt, kann hier auch mit einer Partition arbeiten.
  4. Junio

    Junio New Member

    Hi,
    C: --> OS und Anwendungsprogramme, 15-20 GB sollten genug sein;
    D: --> Daten (Fotos, mp3, Filme usw...) Größe je nach Plattenkapazität;
    E: --> Backup + Sehr wichtige Daten 15-20 GB;

    Es ist Vernünftig OS und Daten auf Verschiedenen Partitionen zu Verteilen.
    Wenn's mal nötig ist neu aufzusetzen, bleibt D und E davon unberührt.
    Noch was : Die "Sehr wichtigen Daten" ab und zu mal auf ner DVD(RW) sichern !

Share This Page