Netzwerk-Passwort "knacken"

Discussion in 'Visual Basic' started by banane81, Sep 12, 2003.

  1. banane81

    banane81 Member Deluxe

    Joined:
    Jul 8, 2001
    Messages:
    817
    Likes Received:
    0
    Also gleich als erstes, damit es keine Verwechslungen gibt: Ich will natürlich <u>nicht</u> in ein fremdes Netzwerk eindringen. Ich will nur auf einen Netzwerk-Computer in unserem privatem Netzwerk zugreifen.

    Und damit wäre die Frage eigentlich schon verraten:
    Wie kann ich auf die C$-Freigabe eines Netzwerk-Computers zugreifen, ohne vorher einen Benutzernamen und ein Passwort eingeben zu müssen?
     
  2. SsnoopY

    SsnoopY New Member

    Joined:
    Feb 19, 2001
    Messages:
    50
    Likes Received:
    0
    hallöchen,
    also um es kurz zu machen, die einzige möglichkeit:
    dein anmeldeaccount muß mit dem des zielrechners übereinstimmen.
    und damit meine ich username UND kennwort.

    eine andere möglichkeit gibt es nicht.
     
  3. Pitter

    Pitter <font color="#FF0000">CO-*****</font><br><img src=

    Joined:
    Aug 13, 2001
    Messages:
    2,562
    Likes Received:
    0
    Noch eine Möglichkeit:
    Windows-Explorer öffnen, dort auf Netzwerkumgebung/Arbeitsgruppe/RechnerXYZ
    Dort sollten dann die Freigaben zumindest aufgeführt werden.
    Wenn Du jetzt auf das Windows an RechnerXYZ mit der rechten Maustaste klickst, kannst du im Kontextmenue auswählen: Netzlaufwerk verbinden.
    In dem aufklapenden Menue kannst Du dann im unteren Drittel ein Häkchen finden: Netzlaufwerk bei Anmeldung wieder herstellen.
    Darunter findest Du als Link einen Satz: Verbindung unter anderm Benutzernamen herstellen...oder so ähnlich ;)
    Klick darauf lässt ein Fenster aufgehen, wo Du die Daten des anderen Rechners eingeben musst, also wie der Rechner sich anmeldet. Username und Passwort.!
    Das wars auch schon... Beim nächsten Boot, hast Du das Laufwerk dann angemeldet da liegen, ohne dass Du neu eingeben musst.
    Voraussetzung ist natürlich, der andere rechner ist an ;)
     
  4. SsnoopY

    SsnoopY New Member

    Joined:
    Feb 19, 2001
    Messages:
    50
    Likes Received:
    0
    eine C$ Freigabe wirst du dort nicht finden :jump017:
     
  5. SphinxFFH

    SphinxFFH New Member

    Joined:
    May 24, 2002
    Messages:
    776
    Likes Received:
    0
    @ssnoopy, stimmt, c$ wird da zwar nicht aufgelistet (versteckte Freigabe), kann aber per Hand eingegeben werden und dann funktionieren die Schritte trotzdem die Pitter da aufgelistet hat ;-) Alternativ kann er natürlich (als 3. Möglichkeit) ein Loginscript verwenden, oder eine einfache Bat datei mit Net User xxxxxxxx. Wenn er da das Passwort hinterlegt brauch er es auch nicht eingeben!

    Fakto ist aber definitiv... Du musst dieses Kennwort wissen!! ;) Nur falls du doch an was anderes dachtest... *g*

    @phil... wieso betreibst du eigentlich paralell zum digiinn ein Forum was sich vielfach in den Kategorien überschneidet? Wo ist der Sinn des Adminaufwandes?!
     
  6. MarcelH

    MarcelH Member Deluxe

    Joined:
    Sep 9, 2002
    Messages:
    278
    Likes Received:
    0
    Hall es gibt eine Trick in W2k, in Windows XP gehts auch ohne logout.bat.

    Um eine Freigabe egal ob Hidden oder nicht kannst du connecten mit eine Batch:

    [logon.bat]
    net use p: \\192.168.0.10\public pass /USER:entwickler /PERSISTENT:YES

    [logout.bat]
    net use p: /DELETE


    Das ganze in die Policies unter Scripts aufnehmen:

    Also

    Start - ausführen - mmc.exe - gruppenrictlinien - System - Scripts - Start/Herunterfahren
     
  7. MarcelH

    MarcelH Member Deluxe

    Joined:
    Sep 9, 2002
    Messages:
    278
    Likes Received:
    0
    Oder Ansonsten kennst du LC4 von @stacke.

    Wir als Security Check Tool verkauf auf www.atstake.com
     
  8. Schmitti

    Schmitti <font color="#FF0000">S-Moderator</font><br><img s

    Joined:
    Feb 17, 2001
    Messages:
    3,953
    Likes Received:
    0
    "Knacken" eher weniger, dafür eine Routine, wie Du mit VB das Laufwerk verbinden kannst (für den Fall, daß das Passwort bekannt ist):

    Code:
    Private Declare Function WNetAddConnection Lib "mpr.dll" _
    Alias "WNetAddConnectionA" (ByVal lpszNetPath As String, _
    ByVal lpszPassword As String, ByVal lpszLocalName As String) As Long
    
    Sub Connect()
        l = WNetAddConnection("\\PC-Name\Freigabename", "Passwort", "c$")
        If l = 0 Then
            MsgBox "OK", vbExclamation
        Else
            MsgBox "Fehler !", vbCritical
        End If
    End Sub
    
     

Share This Page