Wahl der richtigen Programmiersprache

Dieses Thema im Forum "C/C++" wurde erstellt von MaWeKo, 7 September 2011.

  1. MaWeKo

    MaWeKo
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    12 Januar 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Programmiererfahrene,

    ich habe über mehrere einen sehr umfangreichen Excel - Rechentool mit vielen Makros erstellt. Jedoch steigen die Anforderungen an diesen Tool exponentiell, je besser er wird und ich stoße immer öfter an Grenzen. Hinzu kommt, dass ich die Mokros in Excel 2003 geschrieben habe und nicht alles in den neuen Excelversionen läuft (ich müsste also beginnen, alles zusätzlich kompatibel zu machen). Ein weiterer Punkt ist, dass wir den Rechentool auch einer größeren Gruppe von Mittarbeitern zur Verfügung stellen wollen / müssen und die Möglichkeiten des Diebstalschutzes in Excel doch eher ... naja.

    Also haben wir uns überlegt, unseren Tool in ein "echtes Programm umzustricken".

    Nun war mein erster Gedanke, dies mit C# zu tun, weil es anscheinend doch Ähnlichkeiten mit VBA gibt und es auchn aus dem Hause MS kommt.

    Der Rechentool dient dazu, Wirtschaftlichkeitsberechnungen zu erstellen und diese (meist in Tabellenform) zu visualisieren und auszudrucken. Es werden dafür recht umfangreiche Datensätze erfasst, die dann möglichst in einer nicht ohne unser Progrmm lesbaren Datei abgelegt werden sollen. Auch eine Excelschnittstelle ist ein Muss.

    Wie lautet Eure Empfehlung, ist C# eine gute Wahl (auch leicht erlernbar?) oder wenn schon neu anfangen, dann doch eher etwas anderes?

    Für konstruktive Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Grüße aus Konstanz, Matthias
     
  2. bst

    bst
    Expand Collapse
    <font color="#FF0000">Excel Moderator</font><br><i

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    3.063
    Zustimmungen:
    1
    Morgen Matthias,

    'einfache' Funktionen könntest Du mit VB6 oder Standard C realisieren und in eine DLL auslagern. Oder auch mit C++ ein ActiveX Element erstellen und das benutzen.

    Vermutlich dürftest Du aber besser beraten sein das mit .NET zu machen. M$ bietet ein eigenes Framework - VSTO - dafür an. Google mal danach, bzw. lies zuerst mal:

    Visual Basic for Applications (Abschnitt Kompatibilität zu VB.NET)

    Visual Studio Tools for Office - Wikipedia, the free encyclopedia

    Ob Du dann in .NET mit VB oder C# arbeitest dürfte ziemlich egal sein. Für beide findest Du übrigens 'freie Bücher' bei Galileo, lies da mal selber etwas:

    Galileo Computing - <openbook> - Bücher online lesen und herunterladen

    HTH, Bernd
    --
    P.S. Ich persönlich kenne VB.NET und C# kaum, VSTO nur vom 'Hörensagen'.

    Erkundige Dich vielleicht auch mal hier: Visual Studio Tools for Office (VSTO) Forum
     
  3. MaWeKo

    MaWeKo
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    12 Januar 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernd,

    danke für die Tipps und die Links. Ich werd mich am Wochenende damit beschäftigen und dann ein Feedback geben.

    Grüße aus Konstanz, Matthias
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen